Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 23.04.2021, Seite 7 / Ausland

Auseinandersetzungen vor Wahlen in Albanien

Elbasan. Bei bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen Aktivisten der beiden politischen Lager ist in der albanischen Stadt Elbasan ein Mann erschossen worden. Vier weitere Männer, unter ihnen ein Polizist, erlitten Verletzungen. Der Vorfall ereignete sich bereits am Mittwoch, vier Tage vor den Parlamentswahlen in Albanien. Bei dem Erschossenen handelte es sich um einen Wahlhelfer der Sozialistischen Partei von Ministerpräsident Edi Rama. Der mutmaßliche Todesschütze stellte sich anschließend der Polizei, berichteten Medien in der Hauptstadt Tirana. Er gehört der nationalkonservativen Demokratischen Partei an. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland