1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Juni 2021, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 20.04.2021, Seite 2 / Ausland
Südafrika

Großbrand in Kapstadt

3_SAFRICA-FIRE.JPG

In der südafrikanischen Metropole Kapstadt hat ein seit dem Wochenende wütender Großbrand schwere Schäden verursacht. »Das Ausmaß der Schäden ist massiv«, sagte Kapstadts Bürgermeister Dan Plato am Montag mittag auf einer Pressekonferenz. Angesichts der zerstörten Kulturgüter zählt der Brand nach Einschätzung der Stadtverwaltung zu den folgenschwersten. Mehrere historische Gebäude – darunter eine Bibliothek mit wertvollen historischen Büchern, aber auch Südafrikas älteste Windmühle – wurden durch das Feuer zerstört. (dpa/jW)

1.000 Abos jetzt

Die Bundesregierung sagt: der Tageszeitung junge Welt sei mit geheimdienstlichen Mitteln der »Nährboden zu entziehen«. Wirtschaftlich und wettbewerbsrechtlich negative Folgen durch die Nennung der Zeitung im Verfassungsschutzbericht seien sogar beabsichtigt.

Unsere Antwort darauf kann nur sein, dass sie mit diesem grundgesetzwidrigen Eingriff in die Presse- und Meinungsfreiheit genau das Gegenteil erreichen! Deshalb fordern wir alle Freunde, Leserinnen und Leser, Unterstützer, Autoren und Genossenschaftsmitglieder auf: Tun wir alles, um den »Nährboden« der jungen Welt zu stärken – jetzt erst recht!

Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Detlev Reichel: Kapstadt nicht Hauptstadt Man sollte nicht alles von dpa übernehmen, insbesondere nicht die Fehler. Auch wenn Kapstadt die Lieblingsstadt vieler deutscher Touristen und »Expats« in Südafrika ist, Hauptstadt ist noch immer Pret...

Mehr aus: Ausland