1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Mai 2021, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 17.04.2021, Seite 6 / Ausland

Myanmar: Juntagegner rufen Regierung aus

Yangon. Zweieinhalb Monate nach dem Putsch in Myanmar haben die Gegner der Junta eine »Regierung der nationalen Einheit« ausgerufen. In der Erklärung vom Freitag gab das Komitee CRPH, eine Art Untergrundparlament, auch die Führungsriege der Schattenregierung bekannt. Insgesamt besteht das Kabinett aus 26 Mitgliedern. 13 von ihnen sind Teil ethnischer Minderheiten, acht sind Frauen, wie das Portal Myanmar Now berichtete. Die EU plant unterdessen weitere Sanktionen gegen das Militär wegen dessen gewaltsamen Vorgehens gegen Protestierende. Die EU-Außenminister wollen am Montag Sanktionen gegen zehn Mitglieder der Militärjunta beschließen, wie AFP am Freitag aus Diplomatenkreisen erfuhr. Nach Angaben der Gefangenenhilfsorganisation AAPP sind bereits mehr als 720 Menschen getötet worden, rund 3.000 sitzen in Haft. (dpa/AFP/jW)

Mehr aus: Ausland