Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.04.2021, Seite 1 / Inland

Ministerin: KSK bereit für Afghanistan-Einsatz

Berlin. Die Bundeswehr hält Spezialeinheiten wie das Kommando Spezialkräfte (KSK) für den Einsatz in Afghanistan im »Notfall« bereit. Das erklärte Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) am Freitag mit Verweis auf eine womöglich erhöhte Gefahrenlage durch den in diesem Jahr geplanten Abzug der deutschen Truppen vom Hindukusch. Spezialkräfte im KSK und in anderen Einheiten wären einsatzbereit, drohte die Ministerin.

Noch am Montag hatte sie im Verteidigungsausschuss des Bundestages ihr Unwissen beteuert bezüglich von Soldaten einbehaltener Munition und der darauf folgenden Rückgabeamnestie des KSK-Kommandanten Markus Kreitmayr (siehe jW vom 13.4.). Am Mittwoch hatte die Ministerin erklärt, die Bundeswehr gemeinsam mit den USA nach nun fast 20 Jahren aus Afghanistan abzuziehen. Die Bundesrepublik stellt in Afghanistan das zweitgrößte Truppenkontingent nach den USA. (dpa/jW)