Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Online Extra
29.03.2021, 15:07:26 / Feuilleton
Fried100

Rettung der Welt vor der Wirklichkeit

100 Jahre Erich Fried - Filmschau und Gala am 8. Mai 2021
Von jW
Erich Fried
Erich Fried

Mit einer hochkarätig besetzten Veranstaltung erinnern das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus und die Tageszeitung junge Welt am Sonnabend, dem 8. Mai, an den scharfsinnigen Gesellschaftskritiker und großartigen dialektischen Denker Erich Fried. Eröffnet wird der Reigen anlässlich des 100. Geburtstags des Dichters mit Dokumentarfilmen mit und über Erich Fried. Es wird zu einem beträchtlichen Teil bisher unveröffentlichtes Filmmaterial gezeigt. Um 20 Uhr beginnt eine Galaveranstaltung mit Gedichtrezitationen, Musik, einer Talkrunde und Interviews.

Laden Sie hier unseren Flyer zur Veranstaltung Erich Fried 100 herunter:

- Download Vorderseite

- Download Rückseite

Livestream-Veranstaltung, frei zugänglich

Programm:

Filmschau und Gespräche

16:00 Erich Fried – Fragmente

Unveröffentlichtes Filmmaterial, vorgestellt und kommentiert von den Filmemachern Gerhard Lampe und Roland Steiner

17:00 Filmvorführung: »Die ganze Welt soll bleiben – Erich Fried. Ein Porträt«

Dokumentarfilm, Roland Steiner, DEFA 1988, 35 Minuten

17:30 Erich Fried – Exiles

Londoner Gespräch mit Jill Evans (Regisseurin), Klaus Fried (Filmemacher), Martin Rosenbaum, (Produzent). Das Gespräch wird auf Englisch geführt und simultan ins Deutsche übersetzt

18:30 Filmvorführung: »Exiles: Erich Fried, Austrian Poet«

Dokumentarfilm, Jill Evans, BBC 1988, 60 Minuten (Englisch)

Gala

Moderation: Doreen Kähler (Schauspielerin)

Mitwirkende (in der Reihenfolge ihres ersten Auftritts):

20:00 Rolf Becker (Schauspieler)

Moshé Machover (Mathematiker und Philosoph)

Chris Jarrett (Musiker)

21:00 Gespräche über Fried

Literatur und Politik. Mit Susanne Schüssler (Verlag Klaus

Wagenbach), Josef Haslinger (Schriftsteller), Gerhard Lampe

(Literaturwissenschaftler)

Interventionistischer Intellektueller. Mit Rolf Becker (Schauspieler), Claudia Hahm (Dichterin), N.N.

22:00 Barbara Thalheim (Liedermacherin) mit Jazz-Trio (Topo Gioia, Felix Otto Jacobi und Clemens Koch), Klaus Fried (Filmemacher), Konstantin Wecker (Liedermacher)

Änderungen vorbehalten.

Veranstaltet von:
Melodie & Rhythmus, junge Welt
Unterstützt von:
Verlag Klaus Wagenbach, Internationale Erich Fried Gesellschaft

Der Livestream ist frei zugänglich. Mit dem Kauf von Unterstützerkarten können Sie helfen, diese Kulturveranstaltung zu ermöglichen. Den Preis für eine Karte können Sie frei wählen. Je nach Kategorie erhalten Sie eine Unterstützerkarte [Ticket für 5 bis 15 Euro], eine Unterstützerkarte plus aktuelles M&R-Heft (mit Schwerpunkt zu Erich Fried) [Ticket für 16 bis 26 Euro] oder eine Unterstützerkarte plus aktuelles M&R-Heft plus Gedichtband von Erich Fried aus dem Wagenbach-Verlag [Ticket ab 26 Euro].

Unterstützerkarte kaufen: melodieundrhythmus.com/erich-fried

Sie können die Realisierung dieser Veranstaltung auch mit einer Spende unterstützen, ohne den Kauf von Unterstützerkarten. Herzlichen Dank dafür!

Ihre Spende: melodieundrhythmus.com/spenden

Wer hat Angst vor wem?

Diejenigen, die sich nicht scheuen, gegen Faschismus, Rassismus, Krieg und Ausbeutung einzutreten? Die dafür mit Verfolgung und Repression rechnen müssen? Oder diejenigen, die Verfassung und die herrschenden Verhältnisse »schützen«?

Für alle, die es wissen wollen: Die junge Welt drei Wochen lang (im europäischen Ausland zwei Wochen) gratis kennenlernen. Danach ist Schluss, das Probeabo endet automatisch.

Mehr aus: Feuilleton