Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Montag, 1. März 2021, Nr. 50
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
Aus: Ausgabe vom 22.02.2021, Seite 10 / Feuilleton
Kunst

Berühmter Bulle

Der Bildner des berühmten Wall-Street-Bullen in New York, Arturo Di Modica, ist tot. Er starb nach Angaben der Nachrichtenagentur Ansa am Freitag abend im Alter von 80 Jahren in der italienischen Provinz Ragusa auf Sizilien.

Sein wohl berühmtestes Werk ist der Wall Street Bull oder Charging Bull im Finanzdistrikt Manhattans nahe der New Yorker Börse. Die Bronzeskulptur zeigt einen grimmigen Bullen und ist bei Touristen beliebt. Di Modica habe damit die Macht des wachsenden Aktienmarktes symbolisieren wollen, erzählte er der La Repubblica unlängst noch in einem Interview.

In einer Nacht- und Nebelaktion hatte er im Dezember 1989 mit 40 anderen die tonnenschwere Skulptur an der Börse aufgestellt, sagte Di Modica der Zeitung. Den Börsenchefs habe das nicht gefallen, sie ließen sie entfernen. Schlussendlich landete sie am Park Bowling Green, wo sie noch heute steht. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen