1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 23.01.2021, Seite 4 / Inland

IMK-Chef begrüßt Ende von Abschiebestopp

Stuttgart. Der neue Vorsitzende der Innenministerkonferenz (IMK), Thomas Strobl (CDU), hat die prinzipielle Möglichkeit von Abschiebungen nach Syrien begrüßt. »Auch Gefährder in unserem Land können sich jetzt nicht mehr auf einen Abschiebestopp berufen«, sagte der baden-württembergische Innenminister gegenüber dpa in Stuttgart. Allerdings müssten mehrere Voraussetzungen erfüllt sein, erst dann könne es »in Einzelfällen auch zu Rückführungen nach Syrien kommen«. Der seit 2012 geltende Abschiebestopp war auf Drängen von CDU und CSU Ende 2020 ausgelaufen. Jörg Schindler, Bundesgeschäftsführer der Partei Die Linke, nannte Strobls Position am Freitag »inhuman«. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland

Drei Wochen gratis lesen: Das Probeabo endet automatisch.