Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Januar 2021, Nr. 16
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Aus: Ausgabe vom 12.01.2021, Seite 3 / Schwerpunkt
Stiftungstätigkeiten

Medienwirksames Engagement

Der chinesische Unternehmer Jack Ma begann schon früh damit, auch gesellschaftliche Belange zu fördern
Von Jörg Kronauer
China_Wheres_Jack_Ma_67894787.jpg
Jack Ma bei der Feier von 102 Hochzeiten von Alibaba-Angestellten am 10. Mai 2019 in Hangzhou

Jack Ma hat früh angefangen, seine bemerkenswerten Geschäftserfolge um gesellschaftliches Engagement zu ergänzen. Bereits 2006 startete Alibaba ein Programm, das mittellosen Müttern in der Volksrepublik Zugang zu Fortbildungen und zu Anschubfinanzierungen gewährte, mit denen sie sich als Onlineunternehmerinnen selbständig machen konnten. Im Dezember 2011 gründete Alibaba die Alibaba Foundation, die jedes Jahr 0,3 Prozent des Konzernumsatzes erhalten soll. Sie fördert unter anderem die schulische Bildung in ländlichen Regionen und setzt sich für Umweltbelange ein.

Im Dezember 2014, drei Monate nach Alibabas erfolgreichem Börsengang in New York, gründete Ma zusätzlich die Jack Ma Foundation. Sie hält Anteile an Alibaba, deren Wert sich Ende 2019 auf 4,6 Milliarden US-Dollar belief. Die Stiftung widmet sich ebenfalls dem Erziehungswesen sowie dem Umweltschutz, darüber hinaus aber auch der Förderung von Internetunternehmern. So vergibt sie seit 2018 – beschränkt auf zunächst ein Jahrzehnt – einen Preis an jährlich zehn Menschen aus afrikanischen Staaten, die attraktive Konzepte für Onlinefirmen entwickelt haben. PR-wirksam ist nicht zuletzt, dass die Jack Ma Foundation gemeinsam mit zwei weiteren Stiftungen – der Alipay Foundation und der Stiftung des Alibaba-Mitgründers Joseph Tsai – 143 Millionen US-Dollar zur Förderung des chinesischen Frauenfußballs locker macht.

Als unerwartet folgenreich hat sich nun erwiesen, dass die Jack Ma Foundation auch auf medizinischem Feld tätig ist. Unmittelbar nach dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie hat sie begonnen, Hilfslieferungen zu organisieren – in zahlreiche Länder Afrikas, Asiens, Lateinamerikas und Europas. Sorgte sie zunächst für medizinische Schutzausrüstung und dafür, dass Erfahrungen aus chinesischen Krankenhäusern bei der Behandlung von Covid-19-Patienten in anderen Ländern zugänglich wurden, so hat sie auch die Entwicklung von Impfstoffen finanziell gefördert. Heute wird die Lieferung von Impfstoffen an Drittstaaten unter anderem von der Alibaba-Logistiktochter Cainiao in Kooperation mit Ethiopian Airlines durchgeführt.

Seine Stiftungstätigkeit hat Ma zusätzliche Popularität gebracht. Zuweilen wird auf Parallelen zu einem ganz anderen Fall verwiesen – zu dem russischen Oligarchen Michail Chodorkowski, der im Jahr 2001 ebenfalls begann, seine Geschäftstätigkeit um andere Aktivitäten zu erweitern. Der damals reichste Mann Russlands geriet bekanntlich, allzu stark und mächtig geworden, mit der russischen Regierung in Konflikt, die 2003 mit harten Bandagen gegen ihn vorging. Die Folgen sind bekannt.

Teste die Beste linke, überregionale Tageszeitung.

Kann ja jeder behaupten, der oder die Beste zu sein! Deshalb wollen wir sie einladen zu testen, wie gut wir sind: Drei Wochen lang (im europ. Ausland zwei Wochen) liefern wir Ihnen die Tageszeitung junge Welt montags bis samstags in Ihren Briefkasten – gratis und völlig unverbindlich! Sie müssen das Probeabo nicht abbestellen, denn es endet nach dieser Zeit automatisch.

Ähnliche:

  • Ein Gesundheitsbeschäftigter vor einem Krankenhaus in Kiew (24.1...
    06.01.2021

    Impfstofffreie Zone

    Ukraine: Vakzine gegen Corona frühestens im Frühjahr. Wegen Geldmangels und Geopolitik
  • Quo vadis, USA? Zumindest in China wird der Einfluss Washingtons...
    22.12.2020

    Im Niedergang

    China steigt auf, der Westen versucht verzweifelt, seine globale Dominanz zu bewahren. Ein Rückblick auf die politischen Verwerfungen des Jahres 2020
  • »Nicht den Erwartungen der Welt und den Erwartungen des Rats ent...
    18.12.2020

    Setzen, Sechs!

    UN-Sicherheitsrat: Russland und China stellen nichtständigem Mitglied Deutschland schlechtes Zeugnis aus

Mehr aus: Schwerpunkt