Gegründet 1947 Montag, 30. November 2020, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 23.11.2020, Seite 10 / Feuilleton
Archäologie

Antike Opfer

Archäologen in Pompeji ist die aufsehenerregende Rekonstruktion zweier antiker Opfer der historischen Vulkankatastrophe am Golf von Neapel gelungen. Die Überreste der beiden Männer, die wahrscheinlich am 25. Oktober 79 nach Christus beim Versuch, vor dem Ausbruch des Vesuvs zu fliehen, von den Lavamassen erfasst worden waren, wurden bei Grabungen im Bereich einer Vorstadtvilla gefunden, wie das Museum in Pompeji am Sonnabend berichtete. Die Fachleute zeigten sich begeistert, wie viele Details über das Duo, etwa zu ihrer Kleidung, sie ermitteln konnten. Die Forscher nutzten Laser und Computeranimationen. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!