Gegründet 1947 Montag, 30. November 2020, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 23.11.2020, Seite 4 / Inland

Bedrohte Anwältin will Belohnung verdoppeln

Frankfurt am Main. Die Frankfurter Anwältin Seda Basay-Yildiz hat eine Belohnung für Hinweise auf die Verfasser von Drohmails gegen sie ausgelobt und erwägt die Verdoppelung der Summe. Zunächst habe sie auf Twitter 5.000 Euro privates Geld angeboten, sagte die einstige Nebenklägerin im NSU-Prozess am Sonnabend der Deutschen Presseagentur. »Daraufhin haben sich viele Leute gemeldet, die gerne für eine Belohnung spenden wollen«, berichtete Basay-Yildiz. Die Rechtsanwältin hatte vor gut zwei Jahren das erste Drohschreiben einer Serie extrem rechter Mails mit »NSU 2.0«-Unterschriften erhalten. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!