Gegründet 1947 Montag, 30. November 2020, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 21.11.2020, Seite 14 / Feuilleton

Nachschlag: Abgeschreckte Abgeordnete

Interview | Fr., 8.10 Uhr, Dlf
Schneider_verlangt_v_65670091.jpg
Carsten Schneider, erster Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, empört sich über die AfD (Berlin, 13.2.2020)

Den Schock merkt man ihm an. Im Gespräch mit dem Deutschlandfunk berichtet der SPD-Abgeordnete Carsten Schneider über die Vorfälle am Mittwoch, als anlässlich der Reform des Infektionsschutzgesetzes rechte Störer in den Bundestag kamen – wohl auf Einladung der AfD – und Abgeordnete bedrängten. Schneider spricht von einem »Tabubruch« und von »rechten Agitatoren aus dem Netz«, die versucht hätten, provokante Videos zu drehen, um damit möglichst viele Klicks in den »sozialen Medien« zu erzielen. Laut Schneider herrscht seit zwei, drei Jahren eine gefühlte Bedrohungslage, aber er sei jetzt »sehr entschlossen und sehr klar« angesichts dieser »Verrohung der Sitten«. Ein Wendepunkt in der nachlässigen Politik gegenüber den Faschisten? Im Zweifelsfall wird doch eher nur der Personenschutz im Bundestag verschärft und die Gefahr für Menschen, die sich antifaschistisch engagieren, weiter ignoriert. Auf deren seit Jahrzehnten andauernde Bedrohungslage wird Schneider nicht angesprochen. (mp)

Unverzichtbar!

»Mit ihrer umfangreichen Berichterstattung in der Rubrik Betrieb und Gewerkschaft ist die junge Welt bei meiner Tätigkeit in einer betrieblichen Tarifkommission unverzichtbar – sie motiviert und stärkt in der Argumentation!« – Claudia K., Angestellte in einem IT-Unternehmen

Eine prinzipienfeste, radikal kritische Tageszeitung im Netz ist durch nichts zu ersetzen für all diejenigen, die dem real existierenden Kapitalismus und Faschisten etwas entgegensetzen wollen.

Diese Zeit braucht eine starke linke Stimme – gedruckt und online!

Mehr aus: Feuilleton

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!