Gegründet 1947 Montag, 30. November 2020, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 21.11.2020, Seite 5 / Inland

Zustand der Wälder weiter verschlechtert

Düsseldorf. Der Zustand der Wälder in Nordrhein-Westfalen hat sich in diesem Jahr nach Angaben von NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) nach der dritten Sommerdürre infolge der massenhaften Vermehrung des Borkenkäfers und aufgrund von Stürmen weiter verschlechtert. Der Anteil der Bäume mit einer deutlichen Kronenverlichtung sei von 42 Prozent im Jahr 2019 auf jetzt 44 Prozent gestiegen, sagte sie am Freitag bei der Vorstellung des neuen Waldzustandsberichts. Dabei handele es sich um den höchsten Wert seit dem Beginn der Erhebungen 1984. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!