Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Freitag, 23. Oktober 2020, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Aus: Ausgabe vom 17.10.2020, Seite 4 / Inland

Münster: Gefangener von Polizisten erschossen

Münster. Spezialkräfte der Polizei haben am Freitag in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Münster einen 40jährigen Häftling erschossen. Der Mann soll zuvor eine 29jährige Angestellte als Geisel genommen und mit einem aus einer Rasierklinge gefertigten Gegenstand bedroht haben. Die Frau konnte mit leichten Verletzungen am Hals befreit werden, wie Staatsanwaltschaft und Polizei in Münster mitteilten. Bei Verhandlungsversuchen habe der Täter demnach angekündigt, die Geisel zu töten. Laut Polizei machte er dabei einen »psychisch unberechenbaren Eindruck«. »Aufgrund der lebensgefährlichen Situation für die Geisel erfolgte gegen 9.20 Uhr der Zugriff durch Kräfte der Spezialeinheiten«, berichteten die Behörden. (AFP/jW)