Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Montag, 26. Oktober 2020, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Aus: Ausgabe vom 02.10.2020, Seite 15 / Feminismus
Sicher, legal, hygienisch

Weltweit Proteste am »Safe Abortion Day«

Mexico_Abortion_Prot_66823631.jpg

Mexiko-Stadt. Weltweit haben am 28. September erneut Protestkundgebungen, Demos und Mahnwachen zum »Safe Abortion Day« stattgefunden. Einmal mehr wurde für alle Frauen die Möglichkeit gefordert, legal und unabhängig vom Geldbeutel sowie unter sicheren hygienischen Bedingungen Schwangerschaftsabbrüche vornehmen zu lassen. Zum »Tag der Entkriminalisierung der Abtreibung in Lateinamerika und der Karibik« versammelten sich in Mexiko-Stadt zahlreiche Demonstrantinnen vor dem Kongressgebäude (Foto), da es in dem Land keine einheitliche Regelung und in manchen Bundesstaaten sehr rigide Abtreibungsgesetze gibt. In Deutschland hatte das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung zu Protesten aufgerufen. »Das Grundrecht auf medizinische Versorgung wird bereits seit langem nicht mehr von Bund und Ländern abgesichert. Vor allem in Flächenstaaten sind bereits ganze Landstriche ohne Ärztin oder Arzt, die einen fachgerechten Schwangerschaftsabbruch durchführen«, kritiserte aus diesem Anlass Dr. Ines Scheibe gegenüber dem Fernsehsender RTL. (jW)

Unverzichtbar!

»Besonders in der Schule lernt man wenig über die tatsächlichen historischen und aktuellen Zusammenhänge, umso wichtiger ist die junge Welt mit ihrem Beitrag zur Aufklärung.« – Saskia Bär, Studentin

Eine prinzipienfeste, radikal kritische Tageszeitung ist durch nichts zu ersetzen für all diejenigen, die dem real existierenden Kapitalismus und Faschisten etwas entgegensetzen wollen.

Diese Zeit braucht eine starke linke Stimme!

Mehr aus: Feminismus