Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Montag, 26. Oktober 2020, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Aus: Ausgabe vom 10.07.2020, Seite 4 / Inland

Fall Oury Jalloh: Befragung verweigert

Magdeburg. Eine vereinbarte Befragung von Richtern und Staatsanwälten zur Aufklärung des mutmaßlichen Mordes an Oury Jalloh durch Dessauer Polizeibeamte wird es wohl nicht geben. Die Justizbediensteten seien nicht dazu bereit, sich vor dem Rechtsausschuss befragen zu lassen (siehe jW vom Donnerstag). Das sagten Mitglieder des Gremiums am Donnerstag in Magdeburg am Rande der Landtagssitzung. Das Justizministerium kündigte an zu prüfen, »inwieweit auch pensionierte Beamte verpflichtet werden können, an einer Sitzung des Rechtsausschusses teilzunehmen«, so ein Sprecher des Ministeriums gegenüber der Deutschen Presseagentur. Die Landtagsabgeordnete Henriette Quade (Die Linke) kritisierte das Verhalten der Richter und Staatsanwälte als »frappierend«. (dpa/jW)