1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 14. Mai 2021, Nr. 110
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 06.07.2020, Seite 5 / Inland

Mehr Schädlingsbefall durch Klimawandel

Mainz. Der Klimawandel geht nach Einschätzung des rheinland-pfälzischen Landwirtschaftsministeriums mit einem häufigeren Auftreten von Pflanzenschädlingen und Krankheiten einher. »Wärmeliebende Insekten wie Kartoffelkäfer (Blattfraß, Saugschäden usw.) und Blattläuse könnten verstärkt auftreten«, zitierte am Sonntag dpa aus der Antwort des Ministeriums auf eine Anfrage aus der Landtagsfraktion der Grünen. Bei milderen Temperaturen wird daneben erwartet, dass mehr Schädlinge überwintern, »so dass der Befallsdruck im Frühjahr früher und höher ausfallen könnte«. Zudem könnten sich bisher nicht heimische Schädlinge bei höheren Temperaturen ausbreiten. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland