jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. September 2020, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €! jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
Aus: Ausgabe vom 23.06.2020, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Heilung und Gebrechen nach der Wiedervereinigung: Ostdeutsche Erfahrungen mit Veränderungen im Gesundheitswesen«. Zweiter digitaler Erzählsalon von Rohnstock-Biografien zum Thema »Gesundheit«. Heute, 23.6., 18 Uhr, live auf Youtube: https://kurzelinks.de/erzaehlsalon. Info: deine-geschichte-unsere-zukunft.de

»Wer zahlt für die Krise? Europäischer ›New Deal‹ statt Schuldenbremse«. Diskussion mit Peter Bofinger (ehem. »Wirtschaftsweiser«), Katja Karger (DGB) und Franziska Hildebrandt (»Schuldenbremse streichen!«). Heute, 23.6., 19 Uhr, Zeise-Kinos, Friedensallee 7-9, Hamburg. Zusätzlicher Livestream: schluss-mit-austeritaet.de/news-2. Veranstalter: Hamburger Volksentscheid »Schuldenbremse streichen!«

»Wie mächtig ist die ›Neue Rechte‹, und was können wir tun?« Onlinevortrag mit Andreas Speit. Inwieweit knüpft die »Neue Rechte« an den gegenwärtigen Diskurs an, und welche Allianzen entstehen? Mittwoch, 24.6., 19.30 Uhr. Link unter: bündnisgegenrechtswendmark.de. Veranstalter: Bündnis gegen rechts (Wendland/Altmark)

»Abschied von der Autogesellschaft: Gunst der Stunde oder auf Jahre gebremst?« Videokonferenz mit Yvonne Hagenbach (»Changing Cities«), Tony Pohl (Die Linke) u. a. Donnerstag, 25.6., 17 Uhr, Anmeldung bis 23.6. unter: https://kurzelinks.de/anmeldung-bahnpolitik. Veranstalter: Die Linke im Bundestag

Alle Veranstaltungen finden unter Einhaltung der Infektionsschutz­maßnahmen statt.

Mehr aus: Feuilleton