Gegründet 1947 Mittwoch, 8. Juli 2020, Nr. 157
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.06.2020, Seite 14 / Feuilleton

Nachschlag: Der ganze Bullshit

Maischberger. Die Woche | Mi., 23 Uhr, Das Erste
2_maischberger_die_Woche_2019-socialmedia.jpg
Ziemlich weiß hier: Sandra Maischberger

Die FAZ sieht Sandra Maischbergers Sendung im nachhinein gekapert von »Politaktivisten«. Was war passiert? Eigentlich nichts Besonderes. Talkgäste, die keine Erfahrung mit Rassismus haben, sollten über Rassismus diskutieren. Darüber gab es reichlich Unmut im Netz. Und es sollte schlimmer kommen als befürchtet. Jan Fleischhauer, stets um sein Image als hämischer Reaktionär bemüht, durfte von »marodierenden Banden« berichten, die durch New York zögen. Dann hatte die »Maischberger«-Redaktion doch noch kurzfristig eine Betroffene aufgegabelt, die per Videoschaltung zu der Runde stieß – die US-Germanistikprofessorin Priscilla Layne. Sie wurde von Maischberger in Onkel-Tom-Manier befragt. Ob sie der Tod von George Floyd »noch einmal besonders berührt« habe, was sie von den Bildern der »nächtlichen Plünderungen« halte. Unterirdisch. Layne twitterte nach der Sendung: »Ich erkenne, dass diese Einladung viel von dem ganzen Bullshit widerspiegelt, mit dem schwarze Deutsche sich auseinandersetzen müssen.« (mme)

Mehr aus: Feuilleton