Gegründet 1947 Freitag, 3. Juli 2020, Nr. 153
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 03.06.2020, Seite 11 / Feuilleton
F. W. Bernstein

Täglich Bernstein. DDR aktuell

online bertnstien.jpg

»Etwas ist noch schlimmer als

französische Kammermusik d

Moderne; ich sag was: die

lebenslange Vorliebe für alles

Spanische, wie sie bei manchen

Liedern v

Ravel zum

Ausdruck

kommt.«

Taz-Schnipsel vom 23.2.90 zur ersten DDR-Zeitschrift, die regelmäßig in der BRD erscheint.

Ein Jahr lang bisher unveröffentlichte Zeichnungen von F. W. Bernstein, eine in jeder Ausgabe der jungen Welt

Die junge Welt ist anders.

Marxistisch, überregional, genossenschaftlich. Und günstig: wochentags für 1,80 € und am Wochenende 2,20 € am Kiosk.

Mehr aus: Feuilleton

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!