75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2024, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 23.05.2020, Seite 6 / Ausland

Burundis Opposition beklagt »Manipulation«

Gitega. Nach den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in Burundi hat Oppositionsführer Agathon Rwasa vorläufige offizielle Angaben zu einem deutlichen Sieg des Regierungslagers zurückgewiesen. Die verkündeten Ergebnisse seien »manipuliert« worden, sagte er am Donnerstag abend. Zuvor hatte der Staatsrundfunk den Sieg des Regierungslagers in den ausgezählten Provinzen verkündet. Dessen Kandidat Évariste Ndayishimiye kam demnach in der Gemeinde Kabezi auf 73,9 Prozent der Stimmen, während für Rwasa nur 24,6 Prozent gestimmt hätten, obwohl Kabezi als traditionelle Hochburg der Opposition gilt. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland

Solidarität jetzt! Tageszeitung junge Welt im Kampf um Pressefreiheit unterstützen & abonnieren!