Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Dienstag, 2. Juni 2020, Nr. 126
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Aus: Ausgabe vom 01.04.2020, Seite 15 / Antifa
Rechte Akzelerationisten

US-Faschisten setzen auf Coronakrise

Einzelne Fraktionen agitieren für rechten Umsturz. Andere warten auf Scheitern der Regierung
Von Marc Bebenroth
RTX6I8WD.jpg
Auch in den Vereinigten Staaten sehnen Neonazis den Niedergang der Gesellschaft herbei – und sind bereit, mit Gewalt nachzuhelfen (21.4.2018)

In den Vereinigten Staaten versuchen offenbar Neonazigruppierungen, die auch dort um sich greifende Krise wegen der Coronapandemie zur Rekrutierung neuer Anhänger und zur eigenen Radikalisierung zu nutzen. Dabei gebe es mindestens zwei unterschiedliche Reaktionen auf das bisherige Unvermögen der US-Regierung von Präsident Donald Trump, die Ausbreitung des Virus einzudämmen, wie die Nichtregierungsorganisation Southern Poverty Law Center (SPLC) am 26. März berichtete. So befürworte die Fraktion der sogenannten Akzelerationisten ein vollständiges Scheitern der Regierung und agitiere zudem für immer extremere politische Maßnahmen bis hin zu einer faschistischen »Revolution«. Andere Neonazigruppen würden dagegen darauf setzen, dass die aktuelle Krise ohne weiteres Zutun die Gesellschaft kollabieren ließe.

Bei dem SPLC handelt es sich um eine gemeinnützige Organisation mit dem erklärten Ziel, Rassismus zu bekämpfen und Bürgerrechte unter anderem durch Zivilklageverfahren zu stärken. Ihr zufolge setzen die US-Faschisten auf die um sich greifende Verunsicherung und Angst in der Bevölkerung angesichts der Pandemie. Zunehmendes Misstrauen in die Regierung wollen die Neonazis demnach ausnutzen und befeuern, »um neue Rekruten anzuziehen und diejenigen, die ihre Sache bereits unterstützen, zu ermutigen, sich besser zu organisieren«. Ziel der Akzelerationisten-Fraktion sei es, den von ihnen beobachteten Niedergang der Gesellschaft zu beschleunigen (engl.: accelerate).

Ein Anhänger jener Fraktion hatte offenbar am 24. März versucht, eine Bombe in einem Krankenhaus nahe Kansas City, Missouri, zu zünden. In der Klinik seien an Covid-19 erkrankte Patienten behandelt worden. Der von Einsatzkräften an der Durchführung seines Plans gehinderte Rechtsterrorist Timothy Wilson stand zuvor schon längere Zeit unter Beobachtung der Bundespolizei (FBI), wie das Rechercheportal informant.news und der US-Sender ABC News am vergangenen Donnerstag übereinstimmend berichteten. Demnach handelte es sich bei dem Sprengsatz allerdings um eine Attrappe, welche dem Täter untergeschoben worden sei, wie das FBI mitgeteilt habe.

Wilson sei bei dem Versuch, ihn an Ort und Stelle zu verhaften, tödlich verwundet worden. Er habe angesichts der Pandemie beschlossen, seinen Plan zur Zündung einer Autobombe »zu beschleunigen, um schwere Schäden und zahlreiche Verletzte zu verursachen«, zitierte der US-Sender aus einer Mitteilung des FBI. »Wilson könnte auch geglaubt haben, dass der zusätzliche Stress, den die Covid-19-Pandemie für die Gesellschaft bedeutet, einzigartige Möglichkeiten bietet, die er ausnutzen kann.«

Anhänger anderer faschistischer Gruppierungen würden dagegen eher passiv die Entwicklung der Krise beobachten und sich auf die Quarantäne vorbereiten. »Einige haben festgestellt, dass die Situation von selbst zu eskalieren scheint, so dass kein zusätzliches Engagement ihrerseits erforderlich ist, um sich einem Krisenpunkt zu nähern«, so das Southern Poverty Law Center. Manche Anhänger der »extremen Rechten« glaubten, dass sobald im Zuge der aktuellen Krise »moderne Annehmlichkeiten« nicht mehr zur Verfügung stünden, weiße Amerikaner »aufwachten« und die »politischen Wahrheiten« erkennen würden. Dazu gehöre die rassistische Verschwörungsideologie vom »großen Austausch«.

Ähnliche:

  • Vor Corona: Protest gegen den Paragraphen, der vermeintliche Wer...
    27.03.2020

    »Videoberatung ermöglichen«

    Ungewollt Schwangere können während Pandemie Pflichttermine vor Abbruch womöglich nicht einhalten. Ein Gespräch mit Christiane von Rauch
  • Um echte Solidarität geht es den Neonazis selbstredend nicht (Do...
    25.03.2020

    Braune Einkaufshelfer

    Faschisten wollen während Coronapandemie »Volksgemeinschaft leben«. Anbiederung an Bedürftige, Belästigung von Klinikpersonal

Mehr aus: Antifa