1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 22.02.2020, Seite 6 / Ausland

Kreml weist Vorwurf der Einmischung zurück

Moskau. Russland hat Berichte über eine Einmischung in den US-Wahlkampf als absurd zurückgewiesen. »Das sind die nächsten paranoiden Nachrichten, die leider immer im Vorfeld von Wahlen auftauchen«, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Freitag der Agentur Interfax zufolge in Moskau. Diese hätten »nichts mit der Wahrheit zu tun«. Zuvor hatten US-Medien unter Berufung auf Äußerungen ranghoher Geheimdienstmitarbeiter von einer russischen Einmischung berichtet, um US-Präsident Donald Trump zu einem Sieg zu verhelfen. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland