Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Februar 2020, Nr. 48
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.02.2020, Seite 4 / Inland
Rentenpolitik

Rentenkommission droht das Scheitern

Berlin. Die Rentenkommission der Bundesregierung, die Vorschläge für einen Generationenvertrag für die Zeit ab 2025 vorlegen soll, droht zu scheitern. Von der Arbeit des Gremiums solle »besser gar nichts« erwartet werden, sagte der Sozialexperte Axel Börsch-Supan dem Magazin Spiegel zufolge auf einer Rententagung am Freitag. Die SPD reagierte erbost auf die Äußerungen des Wissenschaftlers. Die Kommission sei »ein trauriges Beispiel dafür, wie rentenpolitische Denkverbote Handlungs- und Diskussionsspielräume so einengen, dass man sich nicht mehr bewegen kann«, sagte Börsch-Supan, der Direktor des Max-Planck-Instituts für Sozialrecht und Sozialpolitik ist, den Angaben zufolge. (AFP/jW)