Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
Gegründet 1947 Montag, 17. Februar 2020, Nr. 40
Die junge Welt wird von 2228 GenossInnen herausgegeben
Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
Aus: Ausgabe vom 14.02.2020, Seite 5 / Inland

IG Metall befürchtet »Kahlschlag« bei Linde

München. Die IG Metall sieht ihre Befürchtungen zur Fusion des Herstellers von Indus­trie- und Medizingasen Linde mit dem US-Konzern Praxair bestätigt. »Das kurzfristige Shareholder-Denken ist an die Stelle einer nachhaltigen, strategischen Unternehmensplanung getreten«, sagte der bayerische IG-Metall-Chef Johann Horn gegenüber dpa am Donnerstag in München. Im Vordergrund stehe die Senkung von Fixkosten, Aufträge würden weltweit im Konzern verschoben. »Die Kolleginnen und Kollegen in Deutschland stehen unter großem Druck, dass Produkte und Aufträge an den Standorten bleiben.« Allein in der Bundesrepublik wolle der Konzern bis Ende 2021 etwa 850 Stellen abbauen. In den Vorjahren seien bereits fast 1.000 Arbeitsplätze gestrichen worden. Damit sei Deutschland vom Stellenabbau besonders betroffen. »Linde droht mittelfristig ein Kahlschlag«, sagte der Gewerkschafter. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland

Endspurt der Aktion »Dein Abo zur rechten Zeit«: jetzt bestellen!