Gegründet 1947 Montag, 6. April 2020, Nr. 82
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 25.01.2020, Seite 2 / Ausland
Flüchtlingsmarsch

Gestoppt

RTS2ZLW0.jpg

Mexikanische Einsatzkräfte haben am Donnerstag (Ortszeit) rund 800 Migranten aus Zentralamerika festgenommen, die wenige Stunden zuvor ungehindert den Grenzfluss Suchiate zwischen Guatemala und Mexiko überquert hatten. Die Nationalgarde versperrte den Weg in die südmexikanische Stadt Ciudad Hidalgo. Dabei kam es zu panischen Szenen (siehe Bild). Laut Innenministerium wurden die Festgenommenen an die Migrationsbehörde überstellt. Unterdessen setzen die Behörden Regierungspläne um, wonach den Migranten Arbeit und Unterkunft angeboten wird, wenn sie in Mexiko bleiben. (AFP/jW)

Drei Wochen kostenlos probelesen!