Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 27. September 2022, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 22.01.2020, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Die Welt von morgen: Szenarien unserer Zukunft zwischen Katastrophe und Hoffnung«. Vortrag und Diskussion mit Ingar Solty (Institut für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung). Heute, 22.1., 19 Uhr, Helle Panke, Kopenhagener Str. 9, Berlin. Kosten: 2 Euro. Veranstalter: Helle Panke

»Im grünen Wald die rote Stadt, die ein zerschossenes Rathaus hat – 100 Jahre Kapp-Putsch«. Vortrag von Mario Hesselbarth (Jena) über den entschlossenen Widerstand Suhler Arbeiter. Donnerstag, 23.1., 19 Uhr, Kulturbaustelle, Friedrich-König-Str. 35, Suhl. Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung (Thüringen), Suhler Gesprächsforum »Alternativ«

»NATO-Großmanöver ›Defender 2020‹ – vor dem Hintergrund der Aufrüstung gegen Russland«. Info, Diskussion, Planung von Protesten. Donnerstag, 23.1., 19.30 Uhr, Bürgerhaus Feuerbach, Stuttgarter Str. 15, Stuttgart. Veranstalter: Friedenstreff Stuttgart-Nord

»Gegen Antisemitismus«. Menschenkette um das Jüdische Zentrum gegen neofaschistische Kundgebung. Freitag, 24.1., 16 Uhr, Sankt-Jakobs-Platz 18, München. Aufrufer: »München ist bunt!«

»Abschieben in ein Leben mit Würde? Abschiebungen nach Italien und die Folgen für die Geflüchteten«. Infoabend mit Yasmine Accardo (Italien) über Auswirkungen der Dublin-III-Verordnung. Freitag, 24.1., 20 Uhr, Café Palaver, Steinstr. 23, Karlsruhe. Veranstalter: Interventionistische Linke (Karlsruhe)

Mehr aus: Feuilleton