Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. Dezember 2019, Nr. 291
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.12.2019, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Japan plant teures Konjunkturpaket

Tokio. Japan will sich Regierungskreisen zufolge mit einem milliardenschweren Konjunkturpaket gegen den Abschwung stemmen. Es würden zusätzliche Ausgaben im Volumen von umgerechnet rund 108,6 Milliarden Euro (13 Billionen Yen) angepeilt, wie zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag sagten. Mehr als 25 Milliarden Euro (drei Billionen Yen) sollen aus einem staatlichen Investitions- und Kreditprogramm geschöpft werden, das von der Negativzinspolitik begünstigt wird. Direkte Investitionen der Regierung dürften den Informationen zufolge lediglich bis zu rund 67 Milliarden Euro (acht Billionen Yen) ausmachen. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit