Gegründet 1947 Dienstag, 1. Dezember 2020, Nr. 281
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.11.2019, Seite 5 / Inland

Verleger fordern Hilfe bei Zustellung

Berlin. Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) fordert wegen der letzten Preiserhöhungen vom Bund Hilfestellung bei der Zustellung der Magazine. »Angesichts dieser Situation fordern wir Regierung und Gesetzgeber auf, den Fortbestand einer wirtschaftlich verkraftbaren Postzustellung zu ermöglichen und dies möglichst auch werktäglich und zwar überall, flächendeckend«, sagte VDZ-Präsident Rudolf Thiemann am Montag bei einem Branchentreffen in Berlin. Die Kosten der Postzustellung seien »eine ernsthafte Gefährdung von Presseverlagen«. (dpa/jW)

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!