Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Aus: Ausgabe vom 04.11.2019, Seite 2 / Ausland

Flüchtlingsrouten in Afrika besonders tödlich

Berlin. Nach Einschätzung des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR kommen mehr afrikanische Migranten auf den Routen zur Küste ums Leben als bei den Fahrten über das Mittelmeer. Das sagte der UNHCR-Sondergesandte für das Mittelmeer und Libyen, Vincent Cochetel, der Welt am Sonntag. Allerdings könne niemand »mit Sicherheit sagen«, wie viele Menschen tatsächlich sterben. Im selben Beitrag werden Zahlen der Internationalen Organisation für Migration (IOM) genannt: Haupttodesursachen auf den Landrouten waren 2018 Verkehrsunglücke, gefolgt von Verdursten, Gewalttaten, Verhungern und Krankheiten. (AFP/dpa/jW)

Mehr aus: Ausland