Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 11.10.2019, Seite 2 / Ausland

Selenskij: »Keine Erpressung« durch Trump

Kiew. Inmitten der US-Debatte über ein Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Donald Trump hat der Staatschef der Ukraine bekräftigt, Trump habe ihn bei einem Telefonat im Juli nicht unter Druck gesetzt. »Es gab keine Erpressung. Das war kein Teil des Gesprächs«, sagte Wolodimir Selenskij am Donnerstag nach Angaben der Agentur Interfax in Kiew. In dem Gespräch hatte Trump Selenskij zu Ermittlungen ermuntert, die seinem politischen Rivalen Joseph Biden schaden könnten. Trump sah sich durch die jüngsten Äußerungen bestätigt. Mit den kräftigsten Worten habe sein Kollege erneut erklärt, dass er »keinen Druck ausgeübt und absolut nichts falsch gemacht« habe, twitterte Trump im Anschluss. (dpa/jW)