Gegründet 1947 Donnerstag, 12. Dezember 2019, Nr. 289
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 27.09.2019, Seite 6 / Ausland

Afghanistan: Taliban kündigen Gewalt an

Kabul. Die Taliban wollen die Präsidentenwahl in Afghanistan mit Gewalt stören. Talibankämpfer würden Sicherheitskräfte und Wahlzentren angreifen, heißt es in einer am Donnerstag von den Aufständischen veröffentlichten Mitteilung. Zudem würden am Wahltag alle kleineren und größeren Straßen gesperrt. Die Menschen sollten dann ihre Häuser nicht verlassen, damit niemand verletzt werde, hieß es weiter. Die Präsidentenwahl findet am Sonnabend statt. Mehr als 72.000 Sicherheitskräfte sollen für Sicherheit sorgen. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland