Gegründet 1947 Freitag, 24. Januar 2020, Nr. 20
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 24.09.2019, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Denk. mal Hannoverscher Bahnhof – Erkundung eines historischen Ortes«. Rundgang und Führung. Erinnern an die Deportierten aus Hamburg 1940 bis 45. Mittwoch, 25.9., 18 Uhr, Treffpunkt: Infopavillon, Nördlicher Lohseplatz, Hafencity, Hamburg. Veranstalter: KZ-Gedenkstätte Neuengamme

»Hanns Eisler – ein politischer Musiker«. Gespräch mit Richard Dollinger (Gera), Mittwoch, 25.9., 19 Uhr, Kulturbaustelle, Friedrich-König-Str. 35, Suhl. Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung (TH)

»Klimakiller Militär und Krieg«. Referent: Karl-Heinz Peil (Frankfurter Friedens- und Zukunftswerkstatt e. V.). Donnerstag, 26.9., 18.30 Uhr, Bürgerhaus Feuerbach, Stuttgarter Str. 15, Stuttgart. Veranstalter: Friedenstreff Stuttgart-Nord

»Menschenrechte aktuell: Institutioneller Rassismus«. Podiumsdiskussion mit H.-Eberhard Schultz (Menschenrechtsanwalt), Nadija Samour (Migrationsrat Berlin e. V.) Biplab Basu (Historiker) zur besonderen Form des Rassismus unter dem Vorwand der Terrorismusbekämpfung. Donnerstag, 26.9., 19 Uhr, Haus der Demokratie (Robert-Havemann-Saal), Greifswalder Str. 4, Berlin. Veranstalter: Internationale Liga für Menschenrechte u. a.

»Rote Zone: Zwischen Klimaprotest und Konsumkritik«. Die Zerstörung der Umwelt lässt sich nur aufhalten, wenn wir den Kapitalismus abschaffen. Diskussion. Donnerstag, 26.9., 20 Uhr, UJZ Korn, Kornstr. 28–32, Hannover. Veranstalter: Interventionistische Linke Hannover

Mehr aus: Feuilleton