Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 14.08.2019, Seite 4 / Inland

NRW: Deutlich mehr Straftaten Rechter

Düsseldorf. Die offizielle Zahl rechter Straftaten in Nordrhein-Westfalen ist in den ersten sechs Monaten dieses Jahres um 22 Prozent gestiegen. Dies gehe aus der Antwort des Landesinnenministeriums auf eine kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hervor, aus der der WDR am Dienstag berichtete. Demnach wurden bis Ende Juni von der Polizei 1.216 Straftaten erfasst, die dem rechten Spektrum zugeordnet werden. Die Zahl der Gewaltdelikte (Körperverletzung, Raub) sei mit 36 Fällen fast konstant geblieben. Im ersten Halbjahr 2018 seien es 35 gewesen. Ein Großteil der Straftaten entfalle auf die Verbreitung verbotener »rechtsextremistischer Propaganda« und auf das Zeigen »verbotener nationalsozialistischer Symbole«. Dazu seien 903 Taten registriert worden. Hinzu kämen 118 Fälle von Volksverhetzung, 75 Sachbeschädigungen und 58 Beleidigungen. (jW)