Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 27.07.2019, Seite 7 / Ausland

Abbas: Friedensverträge werden ausgesetzt

Ramallah. Der Präsident Palästinas, Mahmud Abbas, hat mit der Aufkündigung der Friedensverträge mit Israel gedroht. Bei einer Versammlung in Ramallah sagte Abbas nach Angaben der palästinensischen Nachrichtenagentur WAFA, man werde die 1993 unterzeichneten Abkommen aussetzen. Ein Komitee solle am Freitag mit der Umsetzung dieser Entscheidung beginnen. Ähnliche Drohungen von Abbas in der Vergangenheit hatten allerdings kaum Folgen. Das israelische Außenministerium wollte Abbas’ Äußerungen zunächst nicht kommentieren. Abbas hatte die Dringlichkeitssitzung nach der Zerstörung von Häusern in Ostjerusalem durch die israelische Armee einberufen. Nach EU-Angaben befindet sich der Großteil der Häuser auf Flächen, die unter palästinensischer Verwaltung stehen. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland