Gegründet 1947 Donnerstag, 18. Juli 2019, Nr. 164
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.07.2019, Seite 1 / Ausland

Russische Raketenabwehr in Türkei angekommen

Ankara. Die Türkei hat gegen den Widerstand der USA die ersten Lieferungen des russischen Raketenabwehrsystems S-400 angenommen. Verteidigungsministerium und Präsidialpalast bestätigten am Freitag vormittag, dass ein erstes Flugzeug auf einer Luftwaffenbasis in Ankara gelandet sei. Kurz darauf kamen TV-Berichten zufolge zwei weitere Frachtmaschinen an.

Die US-Regierung ist strikt gegen den Einsatz des russischen Systems im Luftraum des NATO-Partners und droht mit Sanktionen. Andere NATO-Mitglieder hatten sich bisher mit öffentlicher Kritik am Deal zurückgehalten. Washington befürchtet, dass Moskau über die empfindlichen Radare des russischen Waffensystems an Daten über die Fähigkeiten der neuen US-Tarnkappenflugzeuge F-35 gelangt. Die Türkei ist Partner beim Bau der F-35 und soll etwa 100 Jets bekommen. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland