Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 12.06.2019, Seite 1 / Inland

Ermittlungen gegen VW-Betriebsrat Osterloh

Hamburg. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Braunschweig wegen möglicherweise überhöhter Zahlungen an Betriebsratsmitglieder von Volkswagen richten sich auch gegen Betriebsratschef Bernd Osterloh. Im Zuge der bereits seit längerem laufenden Untersuchungen würden gesonderte Ermittlungen gegen den Betriebsratsvorsitzenden wegen des Verdachts der Beihilfe zur Untreue zugunsten Dritter geführt, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig am Dienstag mit und bestätigte damit einen Bericht des Handelsblatts. Auf Grundlage dieser Ermittlungen wegen des Verdachts von Verstößen gegen das Betriebsverfassungsgesetz leitete die Staatsanwaltschaft ein gesondertes Verfahren gegen Osterloh ein. Der Beschuldigte solle »am Zustandekommen der mutmaßlich unrechtmäßigen Vergütungsvereinbarung mitgewirkt haben«. (Reuters/jW)

Mehr aus: Inland