Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.06.2019, Seite 10 / Feuilleton
Deak

Schiefe Töne

Von Dusan Deak

Lag es am Ende doch an Andrea Nahles’ Gesang? Oder wurde sie von den drei SPD-Tenören Johannes K., Martin S., und Ralf S. weggemobbt? Die Parteistrategen sind uneins.

Auf Nahles’ Totalrückzug aus der Politik reagieren die Parteigranden jedenfalls mit Bestürzung und mahnen zur Geschlossenheit. Thorsten Schäfer-Gümbel beispielsweise warnte vor Schnellschüssen. Andere SPD-Größen gehen noch einen Schritt weiter und lehnen auch langsame Schüsse kategorisch ab. Sie empfehlen der Partei, auf ihre künftige Vorsitzende, wenn’s geht, überhaupt nicht zu schießen.

Fakt ist: Nahles hat bei einigen ihrer zahlreichen Gesangseinlagen keinen Ton richtig getroffen und lag völlig neben der Tonleiter. Laut Dieter Bohlen ist sie noch schlechter als der für seine unterirdischen Darbietungen berühmte Menderes Bagci und hat den Recall nicht verdient. Ihre Kopfstimme sei noch schlechter als die von Thomas Anders. Das ist unfair und ungerecht! So viel Häme hat weder Menderes noch Thomas Anders verdient!

Hätte ein Gesangscoach der SPD geholfen? Und wer soll auf Andrea Nahles folgen? Kevin Kühnert gehört eher schon zum alten Eisen. Vielleicht (außer freitags) Greta Thunberg? Ein »Weiter so« und ein »Ein ›Weiter so‹ wird es nicht geben« soll es nicht mehr geben. Überlegt wird auch noch, dem Publikum die Wahlergebnisse der SPD in Zukunft zu verschweigen.

Mehr aus: Feuilleton