Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 24.05.2019, Seite 2 / Kapital & Arbeit
Deutsche Bank

Abgesang

Kreative Proteste bei Aktionärsversammlung des Finanzmultis
RTX6W5AM.jpg
Ein Sterbedatum ließ der »Bestatter« offen

Am gestrigen Donnerstag trafen sich in Frankfurt am Main Aktionäre der Deutschen Bank zur jährlichen Hauptversammlung. Während im Saal aufgebrachte Anteilseigner den Verfall des Aktienkurses und Missmanagement beklagten, kam es vor dem Tagungsort zu zahlreichen Protestaktionen gegen das Geldhaus, viele davon weniger wütend denn hämisch. Einer der Akteure hatte eine besondere Idee: Er verabschiedete den Finanzkonzern mit einem symbolischen Grabstein und ließ das (erhoffte?) Sterbedatum der gegenwärtigen Gesellschaftsordnung offen. (jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit