Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 21.05.2019, Seite 1 / Inland

Google beendet Geschäft mit Huawei

San Francisco. Nach den jüngsten Maßnahmen der US-Regierung gegen den IT-Konzern Huawei hat das US-Unternehmen Google angekündigt, seine Geschäftsbeziehungen zu dem chinesischen Netzwerkausrüster auszusetzen. Google beuge sich dem Dekret von US-Präsident Donald Trump und untersuche, wie genau sich dies auf die Geschäftsbeziehungen auswirken werde, teilte der Konzern am Sonntag (Ortszeit) mit. Google rüstet mit seinem Betriebssystem Android die große Mehrheit aller Smartphones weltweit aus. Damit das System mit den jeweiligen Geräten kompatibel ist, ist eine enge Zusammenarbeit mit dem Smartphoneproduzenten notwendig. Auch der Chiphersteller Infineon liefert vorerst keine in den USA hergestellten Produkte mehr an Huawei. Der Schritt sei notwendig, weil die USA den chinesischen Konzern auf eine schwarze Liste gesetzt hätten, teilte Infineon am Montag mit. (AFP/dpa/jW)