Gegründet 1947 Montag, 14. Oktober 2019, Nr. 238
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 10.04.2019, Seite 2 / Ausland

Tote Kinder nach Luftangriff in Jemen

Sanaa. Im Jemen sind durch eine Explosion in der Nähe zweier Schulen mindestens 14 Kinder getötet worden, 16 weitere erlitten teils erhebliche Verletzungen, wie das Kinderhilfswerk UNICEF am Dienstag mitteilte. Der Angriff ereignete sich bereits am Sonntag. Die Ansarollah (»Huthi«), die die Hauptstadt Sanaa kontrollieren, warfen der von Saudi-Arabien geführten Militärkoalition vor, einen Luftangriff auf ein Wohnviertel durchgeführt zu haben. Die saudische Koalition behauptete dagegen, der Angriff habe einem Militärstützpunkt in einem Vorort von Sanaa gegolten. Laut UNICEF sind in diesem Jahr bereits 400 Kinder im Jemen getötet oder schwer verletzt worden. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland