Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. November 2019, Nr. 267
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 01.04.2019, Seite 11 / Feuilleton
Lesung

Wählerfang mit Sarrazin

Ein Thüringer SPD-Landtagsabgeordneter plant eine Veranstaltung mit Thilo Sarrazin – und erntet scharfe Kritik aus seiner Partei. Die Lesung aus Sarrazins islamfeindlichem Buch »Feindliche Übernahme« am 22. Mai – vier Tage vor der Europawahl – sei »ein unabgesprochener Alleingang von Oskar Helmerich, keine Veranstaltung der Thüringer SPD«, schrieb SPD-Landeschef Wolfgang Tiefensee am Samstag auf Twitter. Helmerich hatte zunächst für die AfD im Landtag gesessen und war im Streit um den Kurs von Landeschef Björn Höcke zur SPD gewechselt. Gegen Sarrazin läuft derzeit ein drittes Ausschlussverfahren der Bundes-SPD. Nach der Veröffentlichung seines Buchs hatte die Parteispitze den 74jährigen vergeblich aufgefordert, von sich aus auszutreten. Helmerich sagte der Thüringer Allgemeinen: »Die Einladung ist eine Maßnahme, die in das politische Konzept der Thüringer SPD passt, um Wähler zu werben, die zur AfD abgewandert sind.« (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton