Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Mai 2019, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 30.03.2019, Seite 14 / Feuilleton

Nachschlag: Ich lese gerne

Informationen am Morgen | Fr., 5.05 Uhr, DLF
Slovakia_Presidentia_60804247.jpg
»Gemeinsam gegen das Böse, zusammen können wir es schaffen«: In Caputovas Wahlkampf um das höchste Amt in der Slowakei wird es metaphysisch (Bratislava, März 2019)

Am Samstag wird in der Slowakei ein neuer Präsident gewählt – oder eine neue Präsidentin. Die liberale Anwältin Zuzana Caputova hat gute Chancen, in dem relativ jungen Staat die erste Frau zu werden, die das höchste Amt bekleidet.

Der Deutschlandfunk widmete der 45jährigen nun einen kleinen Beitrag. Erst einmal ging es natürlich um das Private, man will ja eine Identifikationsfläche schaffen: »Ich lese gerne und gehe gern raus in die Natur. Ich schwimme, das mag ich wirklich sehr.« So weit, so langweilig.

Ähnlich aufregend ist, was sie politisch zu sagen hat. Aber sie steht für die Gleichstellung von homosexuellen Partnerschaften. In einer Zeit, in der in Europa uneingeschränkt die Reaktion herrscht, reicht das, um mit dem Siegel »progressiv« versehen zu werden.

Ihr Gegner ist EU-Kommissar Maros Sefcovic. Der war bislang nicht als allzu konservativ aufgefallen, versucht sich jetzt aber als anständiger Christ und Verteidiger heterosexueller Familien zu positionieren. Spannender wird’s nicht. (mik)

Mehr aus: Feuilleton