Gegründet 1947 Mittwoch, 21. August 2019, Nr. 193
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 30.03.2019, Seite 6 / Ausland

Rumänien: Kandidatin für EU-Behörde bestraft

Bukarest. Die Kandidatin für den Chefposten der geplanten EU-Staatsanwaltschaft, Laura Kövesi, darf ihre Heimat Rumänien nicht mehr uneingeschränkt verlassen. Darüber hinaus muss sie sich in Bukarest regelmäßig bei der Polizei melden, wie die oberste Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte. Die ehemalige Antikorruptionsanwältin sagte nach Erscheinen auf einer Polizeiwache in Bukarest, dass mit allen Mitteln versucht werde, sie daran zu hindern, das Amt als EU-Chefanklägerin zu bekleiden. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland