Gegründet 1947 Montag, 26. August 2019, Nr. 197
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.02.2019, Seite 10 / Feuilleton
Dusan Deak

Haben oder sein

Von Dusan Deak

Schwein muss man haben. Oder sein. Denn deutschen Schweinen wird es bald besser gehen. Dafür wird das von Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner vorgestellte dreistufige Tierwohl-Label sorgen, das den Lebensweg und die berufliche Karriere des Nutzviehs von der Geburt bis zur Schlachtung dokumentiert. Mehr Lebensraum für Schweine, attraktivere Freizeitgestaltung (zum Beispiel Nestbau), zusätzliche Urlaubstage und mehr Schweine-Yogakurse will das das Ministerium den sensiblen Tieren offerieren.

Von soviel Aufmerksamkeit und Luxus können deutsche Rentner nur träumen. Zum Trost bekommen die Ruheständler mehr barrierefreie Unisex-Toiletten und werden in Zukunft gendergerecht »die Berenteten« oder »die Rentenden« genannt. Falls es mit der von der SPD ins Spiel gebrachten Grundrente wegen des Widerstands von CDU/CSU nicht klappen sollte, plant die Groko-Regierung ein anderes attraktives Angebot für Senioren, deren Einkünfte unter dem Existenzminimum liegen. Sie könnten sich, wie aus Regierungskreisen verlautbarte, zu Schweinen umschulen lassen.

Mehr aus: Feuilleton