Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 01.02.2019, Seite 14 / Feuilleton

Tornado über Kuba

RTS2CQ75.jpg

Nachdem am Sonntag ein Tornado Havanna heimgesucht hatte, haben in der kubanischen Hauptstadt die Aufräumarbeiten begonnen. Nach Behördenangaben forderte der Wirbelsturm vier Menschenleben, weitere 195 Einwohner wurden verletzt. Mehr als 1.200 Häuser und Wohnungen wurden beschädigt oder ganz zerstört. Besonders stark betroffen war Havannas zentraler Hafenbezirk Regla. Mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 Stundenkilometern war der Sturm auch über die weltberühmte Uferpromenade El Malecón gefegt. (dpa/PL/jW)

Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Walter Drexler, Berlin: Falsche Denkweise Sie schreiben, dass ein Sturm mit ca. 100 »Stundenkilometern« Havanna heimgesucht habe. Nehmen wir das Unwort »Stundenkilometer«, das sich eingebürgert hat. Wenn ein Tornado mit 100 Stundenkilometern ...

Mehr aus: Feuilleton