Gegründet 1947 Mittwoch, 20. März 2019, Nr. 67
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 12.01.2019, Seite 14 / Feuilleton
Programmtips

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
S 14 TV.jpg
»October Sky«: Homer Hickam (Jake Gyllenhaal, vorn) und seine Freunde haben eine Rakete gebaut, die fliegt

Madame Bäurin

Stadt trifft auf Land. Der gute Regisseur Franz X. Bogner hat diesen Zusammenprall in der Zeit des Ersten Weltkriegs nach einem Roman der bayerischen Autorin Lena Christ (1881–1920) realistisch eingefangen. Merke: Die gute alte Zeit hat es nie gegeben, jedenfalls nicht für die Mehrheit. Mit Julia Stemberger, Francis Fulton-Smith, Hanna Schygulla, Franz Xaver Kroetz und dem ganz großen Toni Berger (Hundhammer). BRD 1993.

BR, Sa., 20.15

Mary Roos – Aufrecht geh’n

Die Geschichte einer einzigartigen Karriere

Praktisch: Wer immer aufrecht geht, muss gar nicht erst aufstehen. Der Film ist ein Porträt über die deutsche Sängerin Mary Roos. Ein Filmteam begleitet sie, als sie auf eine aktuelle Konzerttour geht, und blickt zurück auf die Höhepunkte ihrer Karriere. Gefeiert, jawohl, in Frankreich, Auftritte im »Olympia« in Paris, Gaststar in der »Muppet-Show«: Mary Roos hat geschafft, was wenigen anderen deutschen Künstlern gelungen ist. Tatsache!

NDR, Sa., 23.15

October Sky

In der Bergbaustadt Coalwood hat der 17jährige Homer Hickam keine andere Perspektive, als wie sein Vater und die meisten anderen Männer den Lebensunterhalt durch Arbeit in der Kohlegrube zu verdienen. Ein Footballstipendium wäre die einzige Rettung, doch dafür fehlt es Homer an Körpergröße und Kraft. Im Oktober 1957 ändert sich jedoch alles, als der erste künstliche Satellit »Sputnik« in den Orbit geht. Das spektakuläre Ereignis am nächtlichen Himmel inspiriert ihn, eine eigene Rakete zu bauen. Für den Großteil der Stadt und besonders für seinen Vater ist das Zeitverschwendung. Nur eine Lehrerin versteht die Bemühungen und motiviert Homer und seine Kumpel mit der Aussicht, beim nationalen Schülerforum Hochschulstipendien gewinnen zu können. Die Freunde müssen ihr Handwerk perfektionieren und die vielen Probleme überwinden, mit denen sie konfrontiert sind. Und: Die Sowjets waren einfach schneller. USA 1999. Regie: Joe Johnston.

Arte, So., 20.15

Ein dreckiger Haufen

Richtig dreckiger Kriegsfilm. Auch ein Vorbild für Tarantinos Metzeleien. Urteil des Evangelischen Filmbeobachters: »Abzulehnen«. GB 1969. Mit Michael Caine (Captain Douglas), Nigel Davenport. Regie: André De Toth.

Tele 5, So., 20.15

Mehr aus: Feuilleton