Gegründet 1947 Dienstag, 26. März 2019, Nr. 72
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 07.12.2018, Seite 6 / Ausland

Parlamentswahl in Provinz Kabul ungültig

Kabul. Die Wahlbeschwerdekommission in Afghanistan hat alle bei der Parlamentswahl im Oktober abgegebenen Stimmen in der Provinz Kabul für ungültig erklärt. Kommissionssprecher Aliresa Rohani führte am Donnerstag in einer Pressekonferenz mehr als 25 Gründe für die Entscheidung an, darunter Wahlfälschung und eine mangelhafte Durchführung der Abstimmung. Im Widerspruch zum afghanischen Wahlgesetz, das vorsieht, binnen einer Woche eine neue Wahl abzuhalten, sei es wahrscheinlich, dass im größten Wahlkreis des Landes erst bei der für Ende April angesetzten Entscheidung über den neuen Präsidenten mit über die Abgeordneten abgestimmt wird. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland