3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 6. Februar 2023, Nr. 31
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 06.12.2018, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Mehr Personal gleich bessere Arbeitsbedingungen und bessere Patientenversorgung«. Diskussionsveranstaltung mit Lea Lossdörfer (Streikkomitee vom Uniklinikum Essen). Heute, 6.12., 19 Uhr, Z – Zentrum für Kultur und Politik, Oesterholzstr. 27, Dortmund. Veranstalter: DKP Dortmund

»Kritik des Gothaer Programms«. Marx-Lesekreis zu Auseinandersetzungen um Reform und Revolution. Heute, 6.12., 20 Uhr, »Komplex« – Infoladen Trier, Hornstr. 7, Trier. Info: kurzlink.de/gothaer

»Solidarität mit den sozialen Bewegungen in Brasilien«. In Brasilien wurde ein bekennender Neofaschist zum Präsidenten gewählt, nicht zuletzt von der Deutschen Bank unterstützt. Kundgebung, Freitag, 7. 12., 12 Uhr, vor dem Honorarkonsulat Brasiliens, Prinz-Georg-Str. 91, Düsseldorf. Info: duesseldorf.fau.org

»Lager für Geflüchtete, Gefängnis für Seenotretterinnen und -retter – wenn die Menschlichkeit eingesperrt wird«. Veranstaltung zur Situation an den Außengrenzen der EU, Kriminalisierung von Flüchtenden und Unterstützern. Freitag, 7.12., 17 Uhr, ab 19 Uhr Konzert mit »Feine Sahne Fischfilet«, Alte Hackerei, Alter Schlachthof 19, Karlsruhe. Veranstalter: Offenes Antirassistisches Treffen (Karlsruhe)

»Schlepper, Schleuser, Menschenhändler?« Veranstaltung zu kriminalisierenden Debatten um Fluchthilfe, die überhaupt erst nötig wird, wenn die Politik aktiv versucht, Migration zu verhindern. Freitag, 7.12., 19 Uhr, Holzstr.12, Essen. Info: kurzlink.de/fluchthilfe

Mehr aus: Feuilleton

Startseite Probeabo