Aus: Ausgabe vom 06.12.2018, Seite 14 / Feuilleton

Nachschlag: Kämpferin und Verhandlerin

Redfish | Youtube

Es gibt auf der Videoplattform Youtube auch linke Kanäle. »Redfish« ist einer davon. Die Macher haben Geld vom russischen Medienkonglomerat Ruptly erhalten. Daraus versuchen ihnen bürgerliche Medien einen Strick zu drehen. Doch der Angriff zielt auf die Inhalte, die »Redfish« verbreitet: In moderner Aufmachung und den Sehgewohnheiten junger Zuschauer angepasst, wird über linke Themen berichtet. Zum Beispiel im Video »Guerrilla for Peace«, in dem die ehemalige FARC-Kommandeurin Victoria Sandino über ihr Leben bei der marxistischen Guerilla in Kolumbien und die Friedensverhandlungen in Havanna erzählt. Sie war auch Teil der Kommission, die dazu beigetragen hat, dass es der erste Friedensvertrag ist, der die Forderungen von Frauen berücksichtigt. Mittlerweile ist das Abkommen nichts mehr wert. Dutzende FARC-Kämpfer und ihre Familien sowie Hunderte linke Aktivisten wurden von mit dem Staat verbundenen rechten Paramilitärs ermordet. Der Frieden ist wieder in weite Ferne gerückt. (rz)

https://youtu.be/Z9RrqO25QuI


Lesetip abgeben

Artikel empfehlen:

Mehr aus: Feuilleton