Aus: Ausgabe vom 12.10.2018, Seite 6 / Ausland

Razzia gegen Sozialisten in Türkei

Von Nick Brauns

Izmir. Bei Razzien in den westtürkischen Städten Istanbul, Bursa, Izmir und Gebze sind am Mittwoch mindestens 14 Aktivisten und Gewerkschafter unter dem Vorwurf der terroristischen Propaganda festgenommen worden. Durchsucht wurde unter anderem das Büro der Gewerkschaft der revolutionären Textilarbeiter in Izmir. Die amtliche Nachrichtenagentur Anadolu sprach von einer Operation gegen die illegale Kommunistische Arbeiterpartei der Türkei (TKIP). Nach Informationen der sozialistischen Zeitung Kizilbayrak stehen die Festnahmen im Zusammenhang mit einem Trauermarsch, der am Sonntag für den in Deutschland verstorbenen TKIP-Mitbegründer Teslim Demir in Izmir-Buca stattgefunden hatte. In den vergangenen Tagen waren bei türkeiweiten Razzien rund 300 Mitglieder der Demokratischen Partei der Völker (HDP) verhaftet worden.

Mehr aus: Ausland